Neues aus der Gemeinschaftsschule Am Heimgarten

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein, was an unserer Schule passiert? Dann viel Spaß beim Lesen und Stöbern in unserem Blog!

Materialliste Klasse 5

Liebe neue Schülerinnen und Schüler der Klasse 5!
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Klasse 5!

Die Materialliste Klasse 5 finden Sie hier auf unserer Homepage unter „Service“ oder einfach unter diesem Link „Materialliste„.

Beachten Sie bitte auch unser Einladungsschreiben, das Sie per Post erreicht hat. Hier finden Sie auch die genauen Zeiten, wann sich die neuen Schüler erstmals in unserer Schule zusammenfinden.

Schule beginnt wieder!

Erster Schultag ist Montag, der 10. August! Unterrichtsbeginn zur 2. Stunde!

Es gelten nach wie vor besondere Corona-Regeln an unserer Schule. Wichtigste geltende Regel ist das so genannte „Kohortenprinzip„. Eine „Kohorte“ ist in unserer Schule ein Jahrgang (z.B. der Jahrgang 5). Sie werden im Klassenverband oder in Kursen eines Jahrgangs gemeinsam unterrichtet. Sollte es innerhalb einer Kohorte zu einer Coronainfektion oder einem Coronaverdachtsfall kommen, wäre nicht die ganze Schule betroffen, sondern nur diese Kohorte. Lesen Sie dazu unbedingt das Elternschreiben des Ministerium, das sich hier findet!

In den nächsten Tagen erhalten die Eltern unserer Schule eine entsprechende Belehrung, die Sie in der ersten Schulewoche unterschrieben in die Schule zurückgeben müssen (an die KlassenlehrerInnen)! Die Belehrung findet man hier!

Jede Klasse hat einen bestimmten Eingang zu benutzen. Die Schülerinnen und Schüler werden in den nächsten Tagen über ISERV informiert, welchen Eingang sie zukünftig zu benutzen haben.

Alle weiteren Regeln werden den Kindern am ersten Tag erklärt und auch danach immer wieder ins Bewusstsein gerufen werden. Außerdem geht ein entsprechender Elternbrief an alle.

Wer die Ferienzeit in Risikoländern verbracht hat, darf erst nach 2-wöchiger häuslicher Quarantäne in die Schule zurückkehren. (Liste der Risikogebiete)

Wie geht es nach den Sommerferien weiter?

Schule im Corona-Regelbetrieb

Liebe Besucher unserer Homepage!
Eine Frage, die im Moment alle bewegt, lautet: „Wie geht es mit der Schule nach den Sommerferien weiter?“

Stand: 24.6.2020

Hier der Versuch einer Antwort:
Natürlich steht das folgende unter dem Vorbehalt, dass sich die Coronalage weiterhin verbessert bzw. nicht wieder verschlechtert.

Folgende Ziele werden für das Schuljahr 2020/21 angestrebt:

Im kommenden Schuljahr soll der Unterricht unter regulären Bedingungen wieder stattfinden. Es soll allerdings keine Lerngruppen geben, die mehr als einen Jahrgang umfassen.

Berufs– und Wirtschaftspraktika und andere Maßnahmen der Beruflichen Orientierung finden wieder statt. Praktika und betriebliche Praxisphasen finden unter den in Unternehmen und Institutionen geltenden Hygienebedingungen statt.

Der Unterricht in der Schule soll durch Online-Angebote ergänzt werden, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, Versäumtes zu üben und zu vertiefen. Unterricht findet grundsätzlich regulär nach Stundentafel statt. Alle Fächer werden unterrichtet und bewertet. Grundsätzlich findet der Unterricht täglich für alle Schülerinnen und Schüler in Präsenz, also vor Ort in der Schule statt. In den Nachmittagsstunden kommen eventuell OnlineAngebote hinzu, die von den Schülerinnen und Schülern zu bearbeiten sind. Die Lehrkräfte werden auch diesbezüglich eine Rückmeldung geben.

Wir werden auch weiterhin einen intensiven Kontakt zwischen Schule, Schülern und Eltern ermöglichen.

Zu Beginn des Schuljahres stellen die Lehrer den Lernstand fest. Sollten Lücken vorhanden sein, werden diese im Laufe des Schuljahres geschlossen.

Die Lehrkräfte sind angehalten, das Abstandsgebot untereinander und zu ihren Schülerinnen und Schülern einzuhalten, wo immer dies möglich ist. Über die Anwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung kann individuell entschieden werden.

Das Ziel ist es weiterhin, Risikogruppen bestmöglich zu schützen.

Schülerinnen und Schüler werden auf Antrag der Eltern unter Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung von der Präsenzpflicht befreit und aus der Distanz in Unterricht eingebunden.

Auch Lehrkräfte, die nicht für den Präsenzunterricht einzuplanen sind, erfüllen weiterhin ihre Dienstpflicht aus dem Home-Office.

Einschulungsfeiern und andere Schulveranstaltungen (auch Elternabende, Informationsveranstaltungen) werden im Rahmen der jeweils gültigen Allgemeinverfügungen und den aktuell geltenden Vorgaben für Veranstaltungen in der Corona-Bekämpfungsverordnung organisiert.

Lernen am anderen Ort findet statt. Auch Klassenfahrten können stattfinden, wenn alle Teilnehmenden bzw. Sorgeberechtigten einverstanden sind.

Die Pausenregeln und der Aufsichtsplan müssen den geltenden Bestimmungen angepasst werden. Eine Vermischung der Lerngruppen in den Pausen soll verhindert werden.

Die Wahl der WPUfächer in Klasse 7 findet nach den Sommerferien statt; zuvor noch WPUschnuppern!

Eine Gesundheitserklärung durch die Eltern muss auch nach den Sommerferien vorliegen und von den Lehrkräften täglich kontrolliert werden.

Hier finden Sie die Gesundheitserklärung auf arabisch!
Hier finden Sie die Gesundheitserklärung auf türkisch!
Hier finden Sie die Gesundheitserklärung auf russisch!

Unescolauf nach Corona

Unescolauf WEGEN Corona

Liebe Schülerinnen und Schüler!
Am 10. August starten wir alle in das neue Schuljahr – Corona hin oder her. Wir glauben, dass wir dann wieder einigermaßen „normal“ zur Schule gehen dürfen.
Was wir aber jetzt schon wissen, ist, dass wir auch im neuen Schuljahr wieder einen UNESCO-Spendenlauf veranstalten werden. Geplant ist das erst einmal für den September 2020. Wann, wo und wie? Lasst Euch überraschen!

Give-me-five Aktion; Fotograf: Menschen für Menschen

Damit Ihr Euch schon mal ein Bild machen könnt, was dann wichtig sein wird, mache ich Euch heute auf eine Videobotschaft von HIGH FIVE 4 LIFE und der Stiftung „MENSCHEN FÜR MENSCHEN“ aufmerksam.

Schaut mal rein:

Und wenn Ihr jetzt noch den dazugehörigen Brief lesen wollt – den findet Ihr hier!

Ihr wisst sicher, dass wir mit dem Geld, was ihr „erlauft“, unter anderem auch „Menschen für Menschen“ unterstützen, die wiederum Euer Geld in Äthiopien sehr sinnvoll einsetzen, um Menschen (vor allem Kindern) zu helfen, die es viel, viel schwerer als wir haben und die durch Corona noch sehr viel mehr zu leiden haben.

Kinder im vertrockneten Feld Fotograf: Nomi Baumgartl Verwendung für redaktionelle Zwecke frei. Fotoquelle: Menschen für Menschen

Macht Euch also schlau, was geht! Und macht Euch bewusst, wie auch Ihr helfen könnt!

Projektgebiet Dano. Alte Grundschule im Dorf Kelecha Jibat, wo MfM eine neue Schule bauen will. Fotograf: Rainer Kwiotek Bild für readaktionelle Zwecke frei verfügabr. Fotoquelle: Rainer Kwiotek

Gesundheitserklärung der Eltern

Ab dem 22. Juni müssen alle Schülerinnen und Schüler bei ihren KlassenlehrerInnen eine „Gesundheitserklärung“ ihrer Eltern vorlegen.

Das entsprechende Schreiben kann hier heruntergeladen werden: https://gemeinschaftsschule-am-heimgarten.de/wp-content/uploads/Versicherung_Eltern_Gesundheit_22062020.pdf

Liegt das Schreiben nicht vor, dürfen die entsprechenden SchülerInnen weder am Unterricht noch an anderen schulischen Veranstaltungen teilnehmen.

Das Schreiben wird auf Basis ministerieller Anordnung verlangt:

Ab dem 22. Juni 2020 wird an den weiterführenden Schulen in Schleswig-Holstein tageweise wieder ein regelhafter Unterrichtsbetrieb aufgenommen. Spätestens am 22. Juni 2020 müssen die Eltern dafür in schriftlicher Form bei der Schule versichern, dass keine Krankheitssymptome bei ihren Kindern vorliegen, die mit einer COVID-19-Erkrankung im Zusammenhang stehen könnten. Die Versicherung muss auch den diesbezüglichen Gesundheitszustand aller Mitglieder der häuslichen Gemeinschaft einbeziehen. Im Falle einer Änderung des Gesundheitszustandes ist unverzüglich die Schule zu informieren. Liegt eine solche Versicherung der Eltern nicht vor, muss das Kind vom Unterricht und sämtlichen schulischen Veranstaltungen ausgeschlossen werden.

Weitere Auszeichnung für unsere Schule!

Nach dem Olaf-Palme-Friedenspreis nun Gewinn beim Schülerwettbewerb „Eure Erinnerung“!

Nachdem die „Forschungsgruppe zum Schicksal der jüdischen Familie Lehmann aus Ahrensburg“ bereits im Februar mit dem Olof-Palme-Friedenspreis ausgezeichnet wurde, gibt es nun für dieses Schülerprojekt einen weiteren Preis. Die Geschichts-AG der Gemeinschaftsschule Am Heimgarten hat den Schülerwettbewerb der Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten zum Thema „EURE Erinnerung“ in der Kategorie Mittelstufe gewonnen!

Mehr Infos gibt es hier in unserer Presseerklärung zu lesen!

Elternbrief zu den letzten Wochen des Schuljahres

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schule!

Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei all den Eltern bedanken, die uns in den zurückliegenden Wochen und Monaten seit dem „Lockdown“ unterstützt haben – unterstützt, indem sie uns ein hilfreiches und oft sehr positives Feedback über unsere Arbeit gegeben haben; indem sie uns auch ermuntert und mit uns zusammen die Belastung einfach nur „geschultert“ haben. Aber natürlich haben Sie sich auch mit Wünschen und kritischen Anmerkungen an uns gewandt, die wir gerne in unsere Arbeit aufgenommen oder an das Ministerium weitergeleitet haben.

„Abholstation für home schooling“

Wir alle wünschen uns wahrscheinlich nichts sehnlicher, als zur „Normalität“ zurückkehren zu dürfen. Uns allen ist aber auch bewusst, dass dies nicht übereilt und unvorsichtig geschehen darf. So mussten wir für den Unterricht immer die geltenden Vorgaben des Landes im Auge behalten und die entsprechenden, sich oft verändernden besonderen Vorkehrungen treffen.

Vor uns liegen nun die letzten Schulwochen unter „Corona-Bedingungen“. Immer noch müssen wir strenge Hygiene- und Abstandsregeln beachten. Erschwerend kommt im Schulzentrum Am Heimgarten hinzu, dass wir nach wie vor nicht auf alle Kolleginnen und Kollegen zurückgreifen können, dass wir eine große Zahl sog. „Risikoschüler“ haben, die unter noch enger gefassten Hygieneregeln zu beschulen sind, und dass wir im Schulzentrum nicht nur auf unsere Schüler, sondern auch auf die des Eric-Kandel-Gymnasiums Rücksicht nehmen müssen.

Ganze andere Herausforderung brachte und bringt die Durchführung der Abschlussprüfungen mit sich.  An unserer Schule machen nicht nur unsere Schüler gerade ihre Abschlussprüfungen, sondern auch die der nahen Waldorfschule sowie der Volkshochschule. Und darüber hinaus ist auch das EKG mitten in seinen Abiturprüfungen, was wiederum Einfluss auf unsere Gestaltung des Schulalltags hat.

Auch die Durchführung von „Abschlussfeiern“ bedeutet einen besonderen Planungsaufwand. Wir haben uns entschieden, sie in kleinerem Rahmen und zeitlich versetzt am Samstag, den 20.6., stattfinden zu lassen. Auch die Ausgabe der Zeugnisse wird in diesem Jahr im anderen Rahmen stattfinden müssen.

Und „daneben“ haben und hatten unsere Lehrkräfte eine ganze Menge mehr in den letzten Wochen und Monaten zu leisten: Sie sind als Fachlehrer für das „home schooling“ ebenso verantwortlich wie für die Betreuung ihrer Schüler, sie lesen und schreiben und beantworten Mail um Mail, bereiten Material in Papierform für unsere „Abholstation“ im Eingangsbereich vor (siehe Foto), halten Videokonferenzen mit Schülerinnen und Schülern, aber auch mit Kollegen ab, korrigieren Abschlussarbeiten, bereiten die mündlichen Prüfungen vor; sind in der Notbetreuung vor Ort oder geben Präsenzunterricht.  Auch ein Schulentwicklungstag musste – wenn auch in gekürzter und den „Coronaregeln“ angepasster Form stattfinden – eine wichtige Fortbildungseinheit, die sich natürlich mit dem Neustart nach Corona beschäftigte (siehe Foto!). Und natürlich planen wir auch schon das kommende Schuljahr, von dem wir glauben und hoffen, dass es unter „normalen Bedingungen“ starten wird. Die Entwicklung der letzten Tage lässt uns hier zuversichtlich sein. Denn nicht nur Sie, auch die Kollegen warten sicher sehnlichst darauf, dass endlich wieder Normalität eintritt.

Schulentwicklungstag zum Thema „Neustart anch Corona“

Das Land Schleswig-Holstein hat dies nun ja auch in seinen letzten Pressemitteilungen in Aussicht gestellt, gleichwohl mit der Einschränkung, dass „…aufgrund eines Infektionsgeschehens die Präsenz eingeschränkt werden…“ müsste. Ein Szenario, dass wir uns alle nicht wünschen und vor allem auch nur schwer vorstellen können. Die Belastung, die Sie spüren, spüren unsere Kolleginnen und Kollegen ebenfalls. Nicht wenige der Lehrerinnen und Lehrer haben selbst Kinder, die nur eingeschränkt „beschult“ werden konnten und zuhause „unterrichtet“ werden mussten, oder gehören selbst gar zur sog. „Risikogruppe“.

Mit diesen nachdenklichen, aber doch hoffnungsvollen Worten möchte ich nochmals den Dank an Sie, unsere Elternschaft, aussprechen – verbunden mit der Hoffnung, dass Sie uns auch weiterhin unterstützen. Bleiben Sie gesund und halten Sie auch in den Ferien die Ihnen bekannten Portale im Auge (IServ und Schulhomepage), damit sie stets auf dem Laufenden sind.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Gehrke

(Schulleiter)

Newsletter der Berufsberatung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

unten findet ihr/finden Sie den aktuellen Newsletter der Berufsberatung von Frau Seemann.

Neben aktuellen Ausbildungsstellen sind hier auch alle wichtigen Kontaktdaten und Internetseiten zur Jobsuche, aber auch zu weiteren Angeboten aufgeführt.

Newsletter der Berufsberatung (PDF)

Rotary Club Ahrensburg unterstützt Heimgartenschule

RC Präsidentin Maria Felshart, RC Mitglied Birgit Eickbohm, RC Mitglied Axel Neumann, Schulleiter Thomas Gehrke, stellvertr.Schulleiter  Andreas Bauer

Am Dienstag, den 2. Juni, übergaben Frau Eickbohm und Frau Felshart (RC Präsidentin) im Namen des Rotary Club Ahrensburg 10 Computer für unsere Schülerinnen und Schüler, die bislang nicht über die notwendige Technik verfügten, um im Homeschooling erfolgreich mitarbeiten zu können. Die Rechner wurden von der Firma Cimdata gespendet. Cimdata ist seit über 35 Jahren eine Bildungsakademie für Weiterbildungen, Umschulungen, Ausbildungen und Seminare mit Instituten in 16 Städten, unter anderme auch in Hamburg, Lübeck, Norderstedt und Rostock. Nach Erhalt der Computer haben rotarische Mitglieder des Clubs diese für das Homeschooling-Konzept umgerüstet, verbunden mit der Hoffnung, dass die Schülerinnen und Schüler damit sehr viel Erfolg haben werden.

Plan Präsenzunterricht

Unterricht in den letzten Schulwochen

Liebe Schülerinnen und Schüler!
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten!
Hier finden Sie den aktuellen Planungsstand für die letzten Schulwochen. Er setzt die Vorgaben des Ministeriums für Bildung des Landes Schleswig-Holstein um.
Details zur Umsetzung erfahren die Schülerinnen und Schüler per IServ durch ihre Klassenlehrer/Innen! (Plan: Präsenzunterricht, Stand 14.6.2020 – 14.30 Uhr)