Planspiel: Verhandlungen im EU-Rat

IMG_6858.JPGAm Montag, den 22. Juni, haben ca. 50 Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen an einem klassenübergreifenden Projekttag im Fach Wirtschaft/Politik teilgenommen.

Die Schüler schlüpften in die Rollen von Staatschefs oder Innenministern 15 ausgewählter EU-Mitgliedsstaaten und simulierten in zwei parallel verlaufenden Planspielen die Verhandlungen im EU-Rat zur Flüchtlingspolitik. Sie hatten in den vorangegangenen WiPo-Stunden anhand von Materialien der Europa-Union Schleswig-Holstein die Positionen und Argumente ihres Staates herausgearbeitet, um sich auf diesen Tag vorzubereiten. Die Ziele des Projekttages, eine Institution und ihre Arbeitsweise der Europäischen Union näher kennenzulernen, sich im Diskutieren zu üben und inhaltlich die unterschiedlichen Positionen der EU-Staaten zu verstehen, konnten die Schüler ihren Aussagen aus dem Feedback nach erreichen. Von ihnen kam zudem die Rückmeldung, dass sie nun besser verstehen könnten, warum die EU-Länder sich nicht gut auf eine gemeinsame Politik auf diesem Feld einigen könnten und wie langwierig und schwierig es sei, Kompromisse zu finden. So zeigte sich bei einem der Planspiele auch, dass keine gemeinsame Position zur Flüchtlingspolitik gefunden werden konnte, da im EU-Rat immer im Konsens entschieden werden muss.

Im zweiten Planspiel waren die Teilnehmer deutlich kompromissbereiter und konnten den Arbeitstag im Rat mit mehreren erfolgreich durchgebrachten Anträgen beenden. Begleitet wurden die Planspiele von zwei Schülerinnen der 9a, die als Reporterinnen die Verhandlungen verfolgten und den Planspielteilnehmern am Ende des Projekttages mitteilten, wie sie die Arbeit des jeweiligen EU-Rats wahrgenommen hatten. Obwohl die Schülerinnen mit wenig Vorwissen in den Projekttag gestartet waren, konnten sie die Vorgänge gut nachvollziehen und hoffen darauf, im nächsten Schuljahr an einem ähnlichen Planspiel teilzunehmen.

Weitere handlungsorientierte Veranstaltungen im Fach Wirtschaft/Politik sind schon geplant. Zum Beispiel werden im kommenden Schuljahr die 9. und 10. Klassen in der Woche vor der Bundestagswahl, die am 24. September 2017 stattfindet, an der Juniorwahl teilnehmen. Dazu gehört natürlich eine inhaltliche Vor- und Nachbereitung der Wahlen.

Aktualisiert am 11. Juli 2017
Kategorie Allgemein