WPU Verbraucher geht neue Wege

WPU Verbraucherbildung – Soziale Verantwortung lernen
An der Gemeinschaftsschule Am Heimgarten geht der WPU Verbraucherbildung in diesem Schuljahr neue Wege! Nachdem im 1. Halbjahr, wie bisher üblich, der Unterricht in der Lehrküche stattfand, heißt das Kernthema jetzt „ Soziale Verantwortung lernen“. Die Idee ist es, modernen Unterricht mit sozialem Engagement zu verbinden.

Zielsetzung: Das Ziel ist es, junge Menschen für ehrenamtliches Engagement zu begeistern. Schülerinnen und Schüler (SuS) machen völlig neue Lernerfahrungen in einem realen Umfeld. Sie wählen ihren außerschulischen Betätigungsbereich z.B. im Kindergarten, Altersheim oder Sportverein. Dort werden sie sich nach den Sommerferien zwei Stunden pro Woche sozial einbringen und damit ihre Selbstkompetenzen erweitern. Das Projekt setzt sich zusammen aus einer Vorbereitungsphase, dem praktischen Teil und einer Nachbereitung, die teilweise auch parallel zur Arbeit im Ehrenamt stattfinden wird. Zur Zeit bereitet Frau Werner mit den SuS ihres Wahl-Pflicht-Kurses „Verbraucherbildung“ (WPU) Kl. 7 diese Phase vor.
Bei selbstgebackenen Kuchen hat am 17.3.15 bereits ein WPU-Treffen mit der Expertin S.Fischer und den Eltern stattgefunden, bei dem dieses im Kreis Stormarn bisher einmalige Projekt vorgestellt wurde. Dabei überreichte Frau Fischer der Gruppe eine Skulptur, die das Motto dieses Projektes symbolisieren soll: Es ergibt sich für alle Beteiligten eine „Win-Win-Situation“ – jeder kann nur gewinnen!

Sowohl die Eltern als auch die SuS zeigten sich sehr interessiert und begeistert angesichts dieser neuen Unterrichtsform. Jetzt ist es an den SuS, sich möglichst selbstständig bis zu den Sommerferien eine Einsatzstelle in einer sozialen Einrichtung o.ä. zu suchen. Wir, die SuS, die Eltern und Lehrer freuen uns, wenn wir von den infrage kommenden Einrichtungen bei diesem Vorhaben unterstützt werden. Gerne können diese aber auch bei uns in der Schule ihren „Bedarf“ anmelden, die Kontakte werden dann an die SuS weitergeleitet.

Über die Entwicklung dieses Projektes werden wir weiter berichten.
H. Werner

Aktualisiert am 20. April 2015
Kategorie Allgemein