Interview mit Ehemaligen – Teil 2

Die Schulhomepage hat einige der Schülerinnen und Schüler interviewt, die unsere Schule im Sommer 2014 nach ihrem Schulabschluss verlassen haben. Hier der zweite Teil:

ehemalige2014

v.l.n.r.: Lea, Nicole, Sabrina und Nadine

HomePage: Euer 10 . Schuljahr neigt sich dem Ende und die Schulhomepage interviewt heute die Schülersprecherinnen der Schule. Wie lange bist du schon an dieser Schule?

Nicole: …seit 2008, wie wir alle hier.

HP: Erzähle uns doch ein bisschen etwas über dich, dein Leben, deine Familie…!

Nadine: Ich wohne hier in Ammersbek, direkt an der Grenze zu Ahrensburg. Hab noch einen großen Bruder, der auch hier auf die Schule gegangen ist, so wie auch alle meine Cousins…

Mirela: Ich bin in Bad Oldesloe geb…1996. Meine Mutter hat in der Schweiz gelebt, mein Papa hier in Deutschland, beide kommen aus dem Kosovo.

Meine ersten Jahre waren ein bisschen schwer, weil ich zunächst kein deutsch gesprochen habe. Meine Mutter sprach französisch und albanisch….mein Vater deutsch und albanisch. Er war erst 3 Jahre hier in Deutschland, sie haben sehr jung geheiratet. Ich war ein Jahr im Kindergarten in Großhansdorf, da habe ich meine ersten Erfahrungen mit deutsch gemacht. Dann Umzug. Musste die 2. Klasse wiederholen wegen der Sprache.

Lea: Ich bin in HH geboren, meine Eltern hatten schon das Haus in Ammersbek….am Reesenbüttel bin ich zur Grundschule gegangen…dann hier her, weil meine Schwester auch hier zur Schule gegangen ist, allerdings auf das Gymnasium….aber sie sagte, das sei ganz gut hier….

Nicole: Ich wohne hier in Ahrensburg…fast 17 jetzt…meine Eltern haben sich in Polen kennen gelernt…meine Mutter kommt aus Polen…mein Vater kam aus Ostpreußen…sprechen beide polnisch, ich aber nicht. Ist ein bisschen traurig, dass ich das nicht kann…

HP: Warum bist du an den Heimgarten gekommen?

Lea: …weil meine Schwester wie gesagt schon hier war.

Mirela: …meine ganze Familie – mein Papa, mein Onkel usw. – waren hier an der Schule… deswegen bin ich auch hier gekommen.

Nicole: …meine Brüder waren hier, einer davon auf dem Gymnasium, als ich hier eingeschult wurde…das hat einfach gut gepasst…auch der gemeinsame Schulweg täglich…

Nadine: …meine komplette Familie war hier und es ist halt direkt nebenan…

HP: Was hattest du vorher über unsere Schule gehört?

Nadine: …davor hatte ich nur Gutes gehört, die Lehrer sind cool…von manchen war ich natürlich auch nicht immer begeistert, aber der größte Teil ist nett.

Lea: …so viel hab ich vorher noch nicht gehört…die Schule ist gut von den Räumen und der Technik her, aber zu den Lehrern konnte meine Schwester nicht so viel sagen, weil sie ja nicht auf die Gemeinschaftsschule, sondern auf das benachbarte Gymnasium gegangen ist…

Nicole: …eigentlich das , was Lea und Nadine auch schon gesagt haben. Nette Lehrer, aber mein Bruder zum Beispiel kannte zu der Zeit nur die Lehrer der Realschule….eine Gemeinschaftsschule gab es da ja noch nicht…

Mirela: …ich hatte eigentlich nur Schlechtes gehört: viele Ausländer, Drogen, Schlägerei…und in der Zeitung hatte man auch viel Negatives gelesen…trotzdem bin ich hier eingeschult worden und von all den schlechten Sachen hat sich nichts bewahrheitet….

HP: Wir würden gern noch mal nachfragen: Gefällt es dir an unserer Schule? Was genau?

Nadine: …die Leute hier ganz nett, auch wenn man das Gefühl hat, dass es in Klasse. 5 schlimmer wird, weil die immer frecher werden (lacht)….

Lea: Gut. Besonders die Lehrer gestalten den Unterricht gut –  und die Sekretärin ist sehr hilfsbereit….die 5. Klässler sollten mehr Respekt vor den älteren Schülern haben….den hatten wir schließlich auch, als wir hier eingeschult wurden…

Mirela: …wenn man Probleme hat, kann man immer zu den Lehrern gehen…und die vielen Nationen an der Schule machen das Leben an der Schule interessanter…

Nicole: …eigentlich auch das, was die anderen schon gesagt haben….die Sekretärinnen sind sehr hilfsbereit und auch die Hausmeister…und ich finde es gut, dass man mit den meisten Lehrer normal reden kann. Wissen sie, was ich meine? Dass man mit den meisten locker reden kann….

HP: Ihr habt ja auch an einer Schülerumfrage an unserer Schule teilgenommen. Was findet ihr schlecht? Was würdet ihr verbessern oder ändern wollen?

Nadine: ..man könnte manchmal den Unterricht noch aktiver gestalten….mehr Pepp…das Schulgebäude ein bisschen bunter gestalten…an einigen Stellen ist das schon richtig gut gelungen…z.B. im Neubau.

Lea: …die Pausen sollten aktiver sein, mehr Aufsichten im Pausenbereich…

Nicole: Das ist richtig. Und wir hatten ja das Problem, dass wir sehr lange kein Chemie und kein Physik hatten….wäre besser, wenn das wieder mehr und früher unterrichtet wird, damit man besser vorbereitet auf die Oberstufe geht, wenn man z.B. ins naturwissenschaftliche Profil kommen will.

HP: Was würdest du jemandem sagen, der sich unsicher ist, ob er unsere Schule besuchen soll?

Lea: …ich würd sagen, dass das hier ganz gut ist und ich hatte immer das Glück, dass ich gute Lehrer hatte, mit denen ich immer klar gekommen bin. Es gibt hier vielleicht n paar Problemkinder, aber der Rest ist nett…

Nadine: …ich finde unseren Standort immer noch besser als den anderer Schulen. Ansonsten kann ich Lea nur beipflichten…man kommt hier mit allen gut klar…

Mirela: …ich würde die Schule empfehlen. Man wird hier sehr gut auf die Prüfungen vorbereitet.

Nicole: …und die Schule empfehlen wegen der Freundschaften, die ich hoffentlich ein Leben lang haben werde…und wegen der Kooperation, die noch kommt. Da wird dann einiges anders sein….

HP: Was möchtest du zum Abschluss noch sagen…? Was macht ihr zukünftig, nachdem ihr hier euren Abschluss gemacht habt?

Mirela: …eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten. Und danach hab ich vor mich fortzubilden, vielleicht mein Abi nachzuholen.

Nadine: …ich geh jetzt weiter auf die Anne Frank Schule in Bargteheide und mach dort hoffentlich mein Abi….danach werde ich wohl studieren …

Lea: Ich mach jetzt eine Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau.

Nicole: Ich mach hier am Gymnasium im Heimgarten mein Abi und danach will ich Medizin oder Psychologie studieren.

HP: Danke für dieses Interview

Aktualisiert am 15. Februar 2017
Kategorie Alle Artikel