BOHNEN mit FISCH?!… oder

Augustina, Rose und die Klasse A6c kochen afrikanische Gerichte

IMGP5187Am Mittwochmorgen  trafen wir uns bei „für uns gefühlter afrikanischer“ Temperatur (20 Grad Celsius; In Ghana gibt es diese Temperatur nur an „kalten“ Tagen)  in unserem Klassenraum, um anschließend in die Schulküche zu wandern.Dort warteten bereits Augustina und Rose auf uns. Es roch köstlich, denn Augustina war dabei, kleine Donuts in heißem Sonnenblumenöl auszubacken. Dazu hatte sie bereits einen Hefeteig hergestellt. Nach einer kleinen Einweisung und dem Händewaschen ging es dann los. Während eine Gruppe  (Vincent, Finn, Steve, Nino, Cedric und Jan Hendrik)  Erdnusssuppe zubereiten sollte, wartete auf andere das Zerkleinern von Zwiebeln, Tomaten und Knoblauch (Gina, Annika, Marie, Daniel, Gresa, Vanessa und Blerim).Aus diesen Zutaten sollten später eine Bohnen- und eine Tomatenkokossauce entstehen. Cedric rührte fröhlich im Topf mit Erdnussbutter, um diese endlich zum Schmelzen zu bringen. Julian, Tim, Dominik und Leon bereiteten das Rind- und Hühnerfleisch zu. Augustina zeigte Marvin und Moritz, wie sie aus dem Hefeteig kleine Mengen abnehmen, die dann in heißem Öl ausgebacken werden sollten. Cara stand derweil Arxhent beim Zwiebelschneiden bei. Zwischenzeitlich waren einige Minuten Leerlauf, in denen der Tisch ansprechend eingedeckt und dekoriert wurde.

Afrikanische Speisen kochen lang………………

Doch dann war es soweit. Die Kochbananen für den Nachtisch wurden noch schnell frittiert und der fertig gekochte Reis zu Bällchen geformt. Endlich konnte das Essen angerichtet werden. Es war köstlich. Es gab Reis mit Erdnusssuppe mit Rind- oder Hühnerfleisch. Wahlweise konnte man aber auch Tomatensauce mit Kokos und Donuts verspeisen. Und zum Nachtisch??? Da war er: Bohnensauce mit Makrele und dazu die frittierten gelben Kochbananen.

Ein kulinarisches Highlight an diesem AFRIKATAG!

Wir, die Klasse A6c und Frau Hardtmann, bedanken uns ganz herzlich bei Augustina und Rose für diesen tollen Tag! 
Ein weiterer Dank geht auch an die Küchencoaches, Frau Bolte und Frau Anders.

—-

Gemeinschaftsschule Am Heimgarten

Afrikatage 2013

Rezepte von Augustina und Rose

aus Ghana


Donuts/Bolfrot (Hefegebäck)


½ kg Mehl

½ Tasse Zucker

1 Prise Salz, 1 Würfel Hefe (1 Tüte Trockenhefe), ein wenig Muskatnuss und ein Päckchen Vanillezucker


Sonnenblumenöl zum Ausbacken


1. Mehl, Zucker, Hefe und Gewürze in einer Schüssel vermengen und den Teig ½ Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Er muss sich deutlich vergrößert haben.

2. Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen (VORSICHT: VERBRENNUNGSGEFAHR!).

3. Die Finger ein wenig mit Wasser befeuchten und eine kleine Menge (Größe einer Aprikose) Hefeteig abnehmen und vorsichtig ins Fett geben.

4. Wenn die Bällchen leicht gebräunt sind, diese auf ein Sieb geben. Dann kann das Öl abtropfen.

Uns schmeckten sie warm am besten.




Erdnusssuppe mit Rindfleisch/Hühnerfleisch


1 Glas Erdnussbutter

1 Packung pürierte Tomaten wahlweise frische Tomaten

1 zerkleinertes TK Huhn (einfach abtauen und in grobe Stücke schneiden) oder 1 kg Rindfleisch (Schwanz)

4 Zwiebeln

Brühe, Salz, Pfeffer und Chili


Jasminreis als Beilage


1. Jasminreis nach Anleitung zubereiten.

2. Die Erdnussbutter mit ein wenig Wasser auf niedriger Flamme zum Schmelzen bringen.

3. Die Zwiebeln würfeln.

4. In einem großen Kochtopf die Zwiebeln mit Öl andünsten. Das Fleisch hinzugeben und kurz scharf anbraten.

5. 1l Brühe und die Tomaten einrühren. Ein wenig Salz und Pfeffer hinzugeben (eventuell ein wenig Chili) und bei kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel weitergaren.

6. Zum Schluss die geschmolzene Erdnussbutter hinzufügen und erneut abschmecken.

7. Aus dem Reis Bällchen formen und in einen Suppenteller setzen. Anschließend die Erdnusssuppe darübergießen.

Bohnensauce (Beans Stew)


250g weiße Bohnen nach Packungsangabe zubereiten (einweichen und garen)

4 Zwiebeln

1 Packung pürierte Tomaten oder wahlweise frische Tomaten

2 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer, Chili, Brühe (ca. 1/2l)

1 Dose Makrele oder Thunfisch


1. Bohnen am Abend zuvor vorbereiten.

2. Zwiebeln und Knoblauch in Würfel schneiden und in ein wenig Öl andünsten.

3. Die Tomaten hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken (evtl. Chili). Eventuell ein wenig Wasser zugeben.

4. Die Bohnen mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.

5. Bohnen und Fisch zur Tomatensauce geben und umrühren. Nochmals abschmecken.


Als Beilage gelbe Kochbananen in schräge Stücke schneiden und kurz in Sonnenblumenöl frittieren.

Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.


Tomatensauce mit Kokosnuss


4 Zwiebeln

1 Packung pürierte Tomaten oder wahlweise frische Tomaten

2 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer, Chili, Brühe (ca. 1/2 l)

1 Packung Kokosraspel


1. Zubereitung siehe Schritt 2 und 3 der Bohnensauce.

2. Kokosraspel einrühren und einkochen lassen.


Eventuell mit Tomatenmark binden.


Aktualisiert am 12. Juni 2013
Kategorie Alle Artikel