UNESCO AG 2 plant Vorhabentage

“Wir wollen, dass man sofort sieht, dass wir eine UNESCO- Projektschule sind”, sagen Luisa, Isabella und Annalena aus der UNESCO AG Kl. 5-6. Ihre Ideen:

Im 700er- Trakt soll die Weltkarte erneuert und mit Punkten für die 9000 UNESCO- Projektschulen weltweit ergänzt werden. Die Keith- Haring- Figuren um die Weltkugel werden durch Kinderfiguren aus den Nationen ersetzt, die die Schule besuchen- diesmal aus Sperrholz, damit das Bild langlebiger wird. Auch der Schriftzug neben der Weltkarte wird aus Holz nachgefertigt.

Im Forum, so haben die drei dem Hausmeister vorgeschlagen, könnte eine riesige Weltkarte in die Senke eingearbeitet werden mit einer anderen Sorte Teppich für jeden Kontinent. Goldene Nägel zeigen die Positionen der UNESCO- Projektschulen der Erde.

Der Aufgang zum 700er- Trakt, an dem derzeit kaputte Figuren prangen, könnte ein weißes Brett bekommen, an dem Fotos und Berichte von Klassenaktionen angeschlagen werden- ohne Vitrine, nur mit Pinnadeln oder Klebeband befestigt, damit jede Schülergruppe ihre Werke selbst anheften kann.

Bis zum Projekttag am 26.4.2014 bemalt jede Klasse eine Sperrholzplatte (Format 60x60cm) mit je einer Silhouette einer Welterbestätte in den Tönen Weiß, Grau und Gchwarz und hebt ein Detail in einer lebhaften Farbe hervor. Diese Platten werden an den Wänden des 100er – Traktes angeschraubt, so die Planung der UNESCO AG 2.

Übrigens sind Annalena und Louisa vom Leiter des Menschenrechtemuseums in Winnipeg, Kanada, zur Eröffnungsfeier des Museums im Sommer 2014 eingeladen worden. Wahrscheinlich wird sie Herr Reiber begleiten.

Aktualisiert am 11. Januar 2013
Kategorie Alle Artikel