Erfolgreich mit „Flex“

Sechs Schüler der Gemeinschaftsschule Ahrensburg haben in diesen Tagen allen Grund zur Freude. Vor drei Jahren haben sie sich entschieden, ab der 8. Klasse die berufsorientierte Flexmaßnahme im Hauptschulbereich zu besuchen. Nachdem sich im letzten Sommer ihre Klasse durch Umzug, Krankheit und – flexibel – durch vorzeitigen Schulabschluss drastisch verkleinerte, legten sie noch einmal für ein Schuljahr richtig zu, bastelten an drei Tagen in der Woche in betrieblichen Langzeitpraktika an ihrer beruflichen Zukunft und büffelten die restlichen zwei Schultage für die zentralen Abschlussarbeiten in Deutsch, Mathematik und Englisch. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Alle sechs Schüler erhalten am 24.06. nachmittags in einer Feierstunde das Hauptschulabschlusszeugnis ausgehändigt, vier von ihnen wissen definitiv, wo sie sich am 01.08.2011 melden. Sie haben einen Ausbildungsvertrag als Speiseeishersteller, Maler und Lackierer, Industriemechaniker und Fußbodenleger; in „ihrem“ Betrieb kennen sie sich schon aus. Ein Schüler hat eine mündliche Zusage für einen Ausbildungsplatz zum Verkäufer und ein Schüler ist im laufenden Bewerbungsverfahren zum KFZ Mechatroniker.

Erfolgreich dank Flex

Erfolgreich dank "Flex"

In der beruflichen Orientierung und bei der Ausbildungsplatzsuche wurden die Jugendlichen kontinuierlich begleitet durch eine Coachingfachkraft des Jugendaufbauwerkes der Kreishandwerkerschaft Stormarn gGmbH, Bad Oldesloe. 
Das Projekt basiert auf dem „Handlungskonzept Schule & Arbeitswelt“ zur Vermeidung von Jugendarbeitslosigkeit und zur Verbesserung der Ausbildungsreife der Schülerinnen und Schüler und wird finanziert durch den Europäischen Sozialfonds und durch das Land Schleswig-Holstein.


Im Schuljahr 2011/2012 startet an der Gemeinschaftsschule erneut eine Flexmaßnahme mit 15 Schülerinnen und Schülern.

Aktualisiert am 20. Juni 2011
Kategorie Alle Artikel