1000 Hände für Japan

Die Kinder von Okuma brauchen unsere Hilfe!

Eine Aktion der Gemeinschaftsschule und des Gymnasiums am Heimgarten – Unesco- Projekt- Schulen im deutschen Netzwerk der ups

1000 Hände für Japan

1000 Hände für Japan

Okuma, eine ganze Stadt von der Größe Ahrensburgs, die nahe Fukushima liegt, musste nach dem Tsunami evakuiert werden. Die Einwohner mussten in die benachbarte Stadt Aizuwakamatsu umgesiedelt werden. Dort wohnen die Kinder nun mit ihren Eltern in extrem engen Hotelzimmern japanischen Stils. In Windeseile wurden zwei Grundschulen und eine Mittelschule (Klasse 7-9) provisorisch  hochgezogen.


Wir wollen nun beim Wiederaufbau helfen!!

Dank einer Idee unseres Kollegen Thomas Gehrke haben wir nun eine Hilfsaktion zum Sammeln von Spenden eingeleitet. Bei einer Firma haben wir die Produktion von Kontrollarmbändern in Auftrag gegeben, die den Schriftzug der Unesco – Projekt – Schulen und die japanische Flagge zeigen. Sie werden Spendern übergeben.

Wer spendet, erhält ein Japan-Band und lässt seine Hand mit dem Spenderband fotografieren!

Jeder Sammler, der für diese Aktion aktiv wird, lässt seine Spender einen Betrag in beliebiger Höhe, mindestens jedoch 1€, spenden und quittiert diesen auf einer kleinen Spendenbescheinigung. Eine Hälfte des doppelten Belegs füllen beide für die Buchhaltung der Schule aus.  Dem Spender wird sofort das kultige Kontrollarmbändern umgelegt. Sobald es eng gezogen ist, geht es nur noch durch Zerschneiden zu entfernen. Es ist aus Textilgewebe und kann wochenlang am Arm bleiben. Schließlich fotografiert der Spendensammler entweder das Handgelenk mit dem Armband oder mit Erlaubnis zur Veröffentlichung den Spender samt Armband und schickt das Bild an gehrke@gemeinschaftsschule-am-heimgarten.de, Stichwort „Japan“.

Herr Gehrke führt alle Fotos auf Facebook zusammen zu der Aktion „1000 Hände für Japan“: www.facebook.com/1000haendefuerjapan.com. Und natürlich kommt die Aktion in die Presse.

Die Bundeskoordination der Unesco- Projekt- Schulen unterstützt unsere Aktion und hat ein Musterfoto auf die Bundes- Homepage www.ups-schulen.de gestellt, damit die anderen deutschen ups- Schulen sich die Armbänder ebenfalls bestellen können.

Wenn Sie sich an dieser Aktion beteiligen möchten, können Sie auch direkt spenden:


Karl- Heinz Bock, für Schulzentrum Am Heimgarten

Sparkasse Holstein, BLZ 21352240

Konto 90041387


P.S.:

Mit den Lehrern dieser Schulen hat die Mutter von Frau Wallraven telefoniert. Die Kinder warten auf Grußkarten, die unsere Schüler schon in kleinerer Zahl angefertigt haben, und hoffen, dass jedes Kind unserer Schule einen Gruß schickt. Bitte geben Sie Ihre selbstgemachten Grußkarten klassenweise im Sekretariat der Schule ab (an Frau Peters).


Aktualisiert am 20. Mai 2012
Kategorie Alle Artikel