WPU “FRANZÖSISCH”

Das Fach wird derzeit von Frau Ahrens und Frau Peters unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler (SuS) haben am Ende der sechsten Klasse die Wahl zwischen verschiedenen Wahlpflichtfächern. Zu diesen gehört auch Französisch – eine Sprache, die in über 40 Ländern gesprochen wird, nicht nur in Frankreich, der Schweiz, Belgien, Monaco oder Luxemburg, sondern auch in vielen Ländern Afrikas, in Kanada,  Martinique, Guadeloupe, Réunion, St. Martin, Haiti usw.

Unsere Ziele:
Wir möchten erreichen,
·     dass die SuS die französische Sprache verstehen und sprechen können,
·     dass sich die SuS im Urlaub oder während eines Schüleraustausches in der französischen Sprache verständigen können,
·     dass die SuS Kontakte zu Gleichaltrigen aus dem französischsprachigen Ausland aufnehmen und pflegen können,
·     dass die SuS die französische Lebensart und Kultur kennen lernen.
Wie stellen wir uns den Unterricht vor?
·     Die Lehrpersonen sprechen mit den SuS im Unterricht meistens in französischer Sprache, ausgenommen bei schwierigen grammatischen Themen o.ä.
·     In den ersten zwei Unterrichtsjahren arbeiten wir zumeist mit dem Lehrwerk TOUS ENSEMBLE 1 und 2. Das Lehrbuch wird von der Schule gestellt, das Cahier d’Activités muss durch die SuS gekauft werden.
·     Es werden Alltagssituationen, wie z.B. Einkaufsgespräche, Restaurantbesuche usw. in Rollenspielen eingeübt, eingebettet in die Lebenssituationen der SuS.
·     In den folgenden Unterrichtsjahren lesen wir auch Lektüren, Zeitungsartikel oder französischsprachige Homepages, wir singen französische Lieder und lernen kurze Gedichte und studieren Sketche und kleine Theaterstücke ein.
·     Nach ersten Lernjahren, in denen der Schwerpunkt hauptsächlich auf dem  Sprech- und Hörverstehen lag, soll im 3. Lernjahr ab 9. Klasse die Textproduktion und das Leseverständnis weiter in den Vordergrund rücken.
·     Im Frühjahr 2014 planen wir eine Studienreise nach Paris. Um Unterrichtsausfall zu vermeiden und um keine Konkurrenz zu den anstehenden Klassenreisen zu bieten, wird die Studienreise in den Osterferien, d.h. vom 28. April bis 4. Mai 2014, stattfinden.
·     Um diese Studienreise auch für finanziell nicht so gut gestellte SuS zu ermöglichen, planen wir viele kulturelle Veranstaltungen, in denen die französische Kultur  im Mittelpunkt steht – Französische Abende mit kulinarischen Spezialitäten (Bouillabaise, Crôques Monsieur, Crêpes) und Musik, mit von den SuS dargestellten Theaterstücken und dem einen oder anderen Filmabend.
·     Die Delf (Diplôme des études de la langue française)- Prüfungen A1, A2 oder B1 können ab Klassenstufe 8 in Zusammenarbeit mit dem Selma-Lagerlöf-Gymnasium durchgeführt werden.  Als Ansprechpartnerinnen unserer Schule und zur Vorbereitung der schriftlichen und mündlichen Prüfung stehen dabei die Französischlehrerinnen Frau Leib und Frau de Boer zur Verfügung.
Wer sollte Französisch wählen?
Für das Fach Französisch sollten sich nur SuS entscheiden,
·     die am französischsprachigen Ausland, an der Kultur und Sprache interessiert sind und Freude und Bereitschaft zeigen sich in einer Fremdsprache auszudrücken.
·     die mit Leichtigkeit die erste Fremdsprache gelernt haben und sich darüber bewusst sind, dass sie Vokabel lernen müssen um Sprachmaterial zu besitzen
·     die bereit sind sich in der zweiten Fremdsprache zu beteiligen und aktiv mitzuwirken.

Unsere Ziele:

Wir möchten erreichen,

·     dass die SuS die französische Sprache verstehen und sprechen können,

·     dass sich die SuS im Urlaub oder während eines Schüleraustausches in der französischen Sprache verständigen können,

·     dass die SuS Kontakte zu Gleichaltrigen aus dem französischsprachigen Ausland aufnehmen und pflegen können,

·     dass die SuS die französische Lebensart und Kultur kennen lernen.

Wie stellen wir uns den Unterricht vor?

·     Die Lehrpersonen sprechen mit den SuS im Unterricht meistens in französischer Sprache, ausgenommen bei schwierigen grammatischen Themen o.ä.

·     In den ersten zwei Unterrichtsjahren arbeiten wir zumeist mit dem Lehrwerk TOUS ENSEMBLE 1 und 2. Das Lehrbuch wird von der Schule gestellt, das Cahier d’Activités muss durch die SuS gekauft werden.

·     Es werden Alltagssituationen, wie z.B. Einkaufsgespräche, Restaurantbesuche usw. in Rollenspielen eingeübt, eingebettet in die Lebenssituationen der SuS.

·     In den folgenden Unterrichtsjahren lesen wir auch Lektüren, Zeitungsartikel oder französischsprachige Homepages, wir singen französische Lieder und lernen kurze Gedichte und studieren Sketche und kleine Theaterstücke ein.

·     Nach ersten Lernjahren, in denen der Schwerpunkt hauptsächlich auf dem  Sprech- und Hörverstehen lag, soll im 3. Lernjahr ab 9. Klasse die Textproduktion und das Leseverständnis weiter in den Vordergrund rücken.

·     Im Frühjahr 2012 und 2014 führten wir eine Studienreise nach Paris durch. Je nach Interesse der Schüler können weitere Reisen geplant werden.

·     Die Delf (Diplôme des études de la langue française)- Prüfungen A1, A2 oder B1 können ab Klassenstufe 8 in Zusammenarbeit mit dem Selma-Lagerlöf-Gymnasium durchgeführt werden.  Als Ansprechpartnerinnen unserer Schule und zur Vorbereitung der schriftlichen und mündlichen Prüfung stehen dabei die Französischlehrerinnen zur Verfügung.

Wer sollte Französisch wählen?

Für das Fach Französisch sollten sich nur SuS entscheiden,

·     die am französischsprachigen Ausland, an der Kultur und Sprache interessiert sind und Freude und Bereitschaft zeigen sich in einer Fremdsprache auszudrücken.

·     die mit Leichtigkeit die erste Fremdsprache gelernt haben und sich darüber bewusst sind, dass sie Vokabeln lernen müssen um Sprachmaterial zu besitzen

·     die bereit sind sich in der zweiten Fremdsprache zu beteiligen und aktiv mitzuwirken.

Aktualisiert am 8. Dezember 2014
Kategorie WPU = Wahlpflichtunterricht